Nachrichten

Auswahl
 

Protest gegen „Ludendorffer“ am Karfreitag und -Samstag

Die "Ludendorffer" kommen seit rund 40 Jahren zu Ostern in Dorfmark zusammen. Der Verein stützt sich auf Lehren von Mathilde Ludendorff und ihres Mannes Erich Ludendorff - Putsch-Gefährte Adolf Hitlers. 1961 verboten die westdeutschen Länder den "Bund für Gotterkenntnis" wegen verfassungsfeindlicher Betätigung, ein Gericht hob das Verbot 1976 jedoch wegen Verfahrensfehlern wieder auf. Am Protest an dem rund 100 Demonstranten teilnahmen, beteiligte sich auch Michael Höntsch. mehr...

 
 

„Podiumsdiskussion: Antisemitismus - Welche Rolle spielt Bildung?“, am 19. April 2017, um 19.00 Uhr, im Freizeitheim Vahrenwald

Am Mittwoch den 19. April, diskutiert Michael Höntsch MdL mit Dr. Rebecca Seidler LJGH, Ulrika Engler LpB und Dr.Johannes Heinßen NGLV. Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen sich, mit den Experten über die Qualitätsverbesserungen im Bereich Bildung auszutauschen. mehr...

 
 

Rede von Michael Höntsch im Plenum zur Änderung des Niedersächsischen Versammlungsgesetzes

Inhaltlich ging Michael Höntsch in seiner Rede auf die Abschaffung der Bannmeile vor dem Landtag in Niedersachsen ein. In den letzten drei Jahren tagte der Landtag in einem Interimsplenarsaal gegenüber der Marktkirche. Es kam während dieser Zeit zu keinerlei Vorkommnissen, obwohl es keine Bannmeile gab und gibt. Die Aufhebung der Bannmeile für den umgebauten Landtag ist somit angebracht und ist Ausdruck von Vertrauen in die Fundamente unserer demokratischen Ordnung. mehr...

 
Foto: michael_wahlkampffoto
 

Interview mit H1- Fernsehen aus Hannover zum Thema „Reichsbürger“

Am 13.03.2017 führte der h1 Moderator Felix Krügel mit Michael Höntsch ein Gespräch, das die „Reichsbürger“ zum Inhalt hatte. Im Interview ging der Landtagsabgeordnete auf die Gefahren ein, die von diesen Menschen ausgehen. Er thematisierte die Aufgaben, die die Politik und die Bürger haben, um deutlich zu machen, dass sie sich gegen derartige Geisteshaltungen stellen. mehr...

 
 

Michael Höntsch kommentiert den Beschluss des Bundesrates die Finanzierung extremistischer Parteien zu beenden

Am 10. Februar 2017 beschloss der Bundesrat, dass sich extremistische Parteien wie die NPD künftig nicht mehr mit öffentlichen Mitteln finanzieren können. Die Länderkammer stimmte am Freitag für eine von Niedersachsen vorgelegte Gesetzesinitiative, mit der Parteien von der staatlichen Parteienfinanzierung ausgeschlossen werden sollen, wenn sie Bestrebungen gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung verfolgen. Dafür muss zunächst das Grundgesetz geändert werden. mehr...

 
 

Aus dem Plenum: Michael Höntsch thematisiert „Reichsbürger“ in Niedersachsen anlässlich einer Großen Anfrage

Am zweiten Plenartag äußerte sich Michael Höntsch im Landtag zum Thema „Reichsbürger“ in Niedersachsen – Was passiert? Er thematisierte in seiner Rede rechte Gewalttaten. Inhaltlich hob er besonders die verblendete Geisteshaltung dieser Menschen hervor und zeigte zugleich die Gefahren auf, die diese mit sich bringt. Hier die Rede als Video, zum Nachlesen und PDF-Datei zum Download: mehr...

 
 

Michael Höntsch setzt Zeichen gegen Hass im Netz – No Hate Speech!

„Wenn jemand beim Fund einer Bombe aus dem zweiten Weltkrieg schreibt: Asylanten rein und in die Luft sprengen, dann ist das zutiefst erschreckend. Wir müssen hier dagegenhalten und Gegenöffentlichkeiten schaffen.“ So der Landtagsabgeordnete Michael Höntsch im Interview mit Adam Schüssler für die „No Hatespeech Movement“. mehr...

 

 

 
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15