Offenes Wahlkreisforum: Michael Höntsch informiert über seine Arbeit als Landtagsabgeordneter

 

Michael Höntsch und Peggy Keller führen durch die Veranstaltung

 

Auf seinem Wahlkreisforum begrüßte Michael Höntsch am vergangenen Mittwoch, den 08.Februar 2017, rund 20 Interessierte im AWO Heim-Freundschaft in der List. Dort informierte der Abgeordnete über seine aktuellen Projekte und diskutierte mit den Anwesenden über die Arbeit der rot-grünen Landesregierung.

 

Nach einem kurzen einführenden Bericht von Michael Höntsch, in dem er auf die vergangene Legislatur zurückblickte sowie einen Ausblick auf die kommenden Herausforderungen und Aufgaben wagte, eröffnete Peggy Keller, Ortsvereinsvorsitzende in List-Nord, die Diskussionsrunde für die Fragen und Anmerkungen der Anwesenden. „Das rege Interesse an Nachfragen verdeutlicht den Wunsch der Menschen, mit Politik unvermittelt ins Gespräch zu kommen“, so das Feedback des Abgeordneten Höntsch. Diesem Anliegen komme er gerne nach. Diskutiert wurde u. a. über die Bildungspolitik der Landesregierung, das beitragsfreie KITA-Jahr, die Inklusion und die anstehende Landtagswahl.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.